Emotionaler Clasico geht ohne Sieger zu Ende

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der "El Clasico" zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid in der 36. Runde von La Liga hat wieder einmal alles, was das Fußball-Herz begehrt. Die Erz-Rivalen trennen sich mit einem spektakulären 2:2-Remis.

Bereits in der zehnten Minute bringt Luis Suarez die Katalanen in Führung, er verwandelt nach einer maßgenauen Flanke von Sergi Roberto.

Doch die Antwort folgt nur vier Minuten später: Eine Kroos-Flanke legt Karim Benzema per Kopf noch einmal quer, Cristiano Ronaldo drückt die Kugel über die Linie. Dabei verletzt sich der portugiesische Superstar allerdings und muss zur Halbzeit in der Kabine bleiben.

Noch vor dem Seitenwechsel sieht Barcas Roberto die Rote Karte nach einem Schlag gegen Marcelo.

Die Unterzahl schockt die Hausherren anfänglich nicht, Lionel Messi trifft in der 52. Minute zur erneuten Führung. Das Tor hätte jedoch nicht zählen dürfen, Suarez foult zuvor Varane. Den erneuten Ausgleich erzielt Gareth Bale, er zieht von rechts nach innen und trifft mit seinem starken linken Fuß genau ins lange Eck.

Neben der roten Karte zeigt der Referee in einer intensiven Partie auch noch acht Gelbe Karten (fünf für Real Madrid).

Glück für Barcelona: In der 76. Minute foult Jordi Alba Marcelo im Strafraum, doch die Pfeife bleibt stumm.

Emotional wird es auch in der 58. Minute, als Andres Iniesta in seinem letzten "El Clasico" das Feld vom Camp Nou verlässt.

Durch das Remis bleibt der FC Barcelona drei Runden vor Schluss ungeschlagen. Reals Rückstand auf den Zweiten Atletico Madrid beträgt bei einem Spiel weniger drei Punkte.

Die Highlights der Partie im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at

Zlatko Junuzovic: Salzburg-Wechsel soll fix sein

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare