Arsene Wenger findet neuen Job

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Direktor-Posten anstelle von Bayern-Trainer!

Arsene Wenger heuert bei der FIFA an und wird künftig das Amt des Direktors für "globale Fußballförderung" bekleiden.

Somit findet der 70-jährige Franzose eine Woche nach der Konfusion um ein Telefonat mit Bayern-Boss Karl-Heinz-Rummenigge eine neue Aufgabe. Wenger, der zuvor als TV-Experte im Einsatz war, zeigt sich aufgeregt.

"Ich freue mich sehr auf diese überaus wichtige Aufgabe, weil ich den Fußball sehr gerne aus übergeordneter Warte analysiere und fest daran glaube, dass die FIFA (...) wirklich eine globale Mission hat", sagt der langjährige Arsenal-Trainer.

FIFA-Präsident Gianni Infantino sieht Wenger als einen der "renommiertesten Persönlichkeiten im Fußball".


Textquelle: © LAOLA1.at

Manchester-City-Star Bernado Silva nach Tweet verurteilt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare