Lewandowski spottet über Ballon d'Or

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Cristiano Ronaldo hat zum vierten Mal den Ballon d' Or gewonnen.

Robert Lewandowski, der bei der von "France Football" durchgeführten Wahl (173 Journalisten aus aller Welt waren stimmberechtigt) auf Rang 16 landete, twitterte unmittelbar nach der Bekanntgabe des Ergebnisses vier weinende Smileys.

Doch damit nicht genug. Der Bayern-Stürmer legte nach, in einem weiteren Tweet spottete der 28-jährige Pole auf französisch: "le cabaret" - "die Kabarettveranstaltung".

Mittlerweile hat der Goalgetter seine Tweets jedoch wieder gelöscht. Der Frust dürfte aber weiterhin bestehen. Ein möglicher Grund für Lewandowskis Unmut könnte sein, dass er weder bester Bayern-Akteur (Vidal als 14.), noch bester Bundsliga-Spieler (Aubameyang als 11.) wurde.

Die Top 20 beim Ballon d'Or im Überblick:

1. Cristiano Ronaldo (Real Madrid) 745 Punkte

2. Lionel Messi (FC Barcelona) 316

3. Antoine Griezmann (Atletico Madrid) 198

4. Luis Suarez (FC Barcelona) 91

5. Neymar (FC Barcelona) 68

6. Gareth Bale (Real Madrid) 60

7. Riyad Mahrez (Leicester City) 20

8. Jamie Vardy (Leicester City) 11

9. Gianluigi Buffon (Juventus Turin) und Pepe (Real Madrid) je 8

11. Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund) 7

12. Rui Patricio (Sporting Lissabon) 6

13. Zlatan Ibrahimovic (Manchester United) 5

14. Paul Pogba (Manchester United) und Arturo Vidal (FC Bayern) je 4

16. Robert Lewandowski (FC Bayern) 3

17. Toni Kroos (Real Madrid), Luka Modric (Real Madrid) und Dimitri Payet (West Ham United) je 1

Kein Punkt: Manuel Neuer, Thomas Müller (beide FC Bayern), Sergio Ramos (Real Madrid), Sergio Agüero, Kevin De Bruyne (beide Manchester City), Paulo Dybala, Gonzalo Higuain (beide Juventus Turin), Diego Godin, Koke (beide Atletico Madrid), Andres Iniesta (FC Barcelona), Hugo Lloris (Tottenham Hotspur).


Textquelle: © LAOLA1.at

Wird SVM-Coach Ivica Vastic Trainer bei der Admira?

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare