Franco Foda übernimmt Schweizer Meister

Franco Foda übernimmt Schweizer Meister Foto: © GEPA
 

Franco Foda hat einen neuen Trainerposten gefunden!

Der ehemalige ÖFB-Teamchef wird neuer Cheftrainer vom Schweizer Meister FC Zürich. Der 56-jährige Deutsche wurde am Mittwochnachmittag im Letzigrund, der Heimstätte des Klubs, vorgestellt.

Der Mainzer beerbt damit den zur TSG Hoffenheim abgewanderten Meister-Trainer Andre Breitenreiter und kehrt somit nach 25 Jahren in die Schweiz zurück. Als Spieler verbrachte er 1997 ein halbes Jahr beim FC Basel.

Foda passt dem Verein laut eigener Aussage am besten ins Anforderungsprofil, die Züricher waren auf der Suche nach einem deutschen Trainer mit jahrelanger Erfahrung im Profibereich. Zuvor wurden auch Ex-FAK-Coach Thomas Letsch, Achim Beierlorzer oder Torsten Fröhling als Kandidaten gehandelt.

"Die Chemie stimmte von Beginn weg, und ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam viel erreichen können. Meine Vorfreude auf die neue Aufgabe ist groß", wird Foda in einer ersten Stellungnahme auf der Club-Homepage zitiert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..