Torhüter Andre Onana zu Jong Ajax degradiert

Torhüter Andre Onana zu Jong Ajax degradiert Foto: © getty
 

Der wegen Dopings noch bis 4. November gesperrte Ajax-Torhüter Andre Onana darf mit morgigem Samstag das Training wieder aufnehmen. Dies sei durch eine Genehmigung des CAS, das dem Kameruner zwei Monate vor Ablauf seiner Sperre Trainingsaktivitäten erlaubt, möglich.

Das Training wird der 25-Jährige aber nicht mit der ersten, sondern mit der zweiten Mannschaft, Jong Ajax, wieder aufnehmen, erklärt Ajax-Sportdirektor Marc Overmars. "Wir haben entschieden, dass Andre das Tormann- und Team-Training mit Jong Ajax beginnen wird. Die Frage ist, ob er sich langfristig einen Platz in der ersten Mannschaft verdienen kann."

Der niederländische Rekordmeister hat sich im Sommer mit Hoffnungsträger Jay Gorter und Routinier Remko Pasveer verstärkt. Zwischen den Pfosten ist der 38-jährige Marteen Stekelenburg gesetzt.

"Das Team hat die Saison schon gestartet und befindet sich Prozess des Teambuildings", so Overmars. Der Vertrag Onanas läuft im Sommer aus. Illusionen, dass der Torhüter in Amsterdam bleiben würde, macht sich im Verein niemand. Im Sommer wurde der Kameruner mit einem Wechsel zu Olympique Lyon in Verbindung gebracht.

VIDEO: Ajax präsentiert "Bob-Marley-Trikot"


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..