Fraisl im Visier niederländischer Topklubs

Fraisl im Visier niederländischer Topklubs Foto: © getty
 

Martin Fraisl hat mit dem Wechsel in die niederländische Eredivisie einmal mehr den richtigen Schritt in seiner Karriere getätigt.

Zwar ging das Intermezzo mit seinem ehemaligen Klub Sandhausen eher unschön zu Ende, der 27-Jährige lässt dies aber hinter sich und empfiehlt sich mit starken Leistungen für höhere Aufgaben.

"Ich konnte mich auszeichnen und ins Rampenlicht spielen", so der frühere FAC-Keeper gegenüber der "Krone", der eine gut dotierte Vertragsverlängerung bei ADO den Haag ablehnte, dafür laut Medienberichten Angebote der niederländischen Top-Klubs PSV Eindhoven und Feyenoord Rotterdam vorliegen haben soll.

Zuerst steht aber der Klassenerhalt in Den Haag auf dem Spiel, obwohl: "Der Klassenerhalt ist intern gar nicht mehr das große Ziel. Vor zwei Monaten hat ein US-Investor den Verein gekauft, dabei festgehalten, dass der Abstieg kein Drama wäre. Es soll langfristig etwas aufgebaut werden."

Derzeit steht Fraisl mit Den Haag auf dem letzten Tabellenplatz, das rettende Ufer ist bei noch drei ausstehenden Spielen bereits sechs Punkte entfernt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..