Eredivisie: Schiesdrichter sieht Gelb für Schwalbe

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Eine einzigartige Szene erheitert aktuell den niederländischen Fußball.

Schiedsrichter Jochem Kamphuis gerät beim Eredivisie-Duell zwischen Vitesse Arnheim und Twente Enschede (5:0) in einen Zweikampf zwischen Navarone Foor und Adam Maher und kommt dabei etwas unnatürlich zu Fall.

Vitesses Mittelfeld-Mann Foor erkennt eine klare Schwalbe, greift in die Brusttasche des Offiziellen und zeigt ihm Gelb. Kamphuis nimmt die Situation mit Humor und gibt Foor statt einer Ermahnung die Hand.

"Das war die erste Gelbe Karte meines Lebens", lacht Kamphuis nach dem Spiel bei "FOX Sports".

Nichts zu lachen hat hingegen Twente. Das Team von Marko Kvasina und Michael Liendl (beide nicht im Einsatz) bestritt in Arnheim sein vorerst vorletztes Eredivisie-Match, bevor es nächste Saison in die zweitklassige Jupiler League geht.


Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Salzburger B-Elf schlägt St. Pölten souverän

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare