Zulj-Klub Anderlecht präsentiert neuen Coach

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Peter Zulj bekommt beim RSC Anderlecht einen neuen Trainer.

Nach nur 99 Tagen im Amt gehen Fred Rutten und der belgische Traditionsverein getrennte Wege.

"Das Management schätzt die Arbeit, die Fred unter schwierigen Umständen geleistet hat. Sein faires Verhalten gegenüber dem RSC Anderlecht ermöglicht es, uns unter optimalen Umständen auf die kommende Saison vorzubereiten. Wir trennen uns in bestem Einverständnis und mit gegenseitigem Respekt. Wir wünschen Fred für seine künftige Karriere viel Erfolg", erklärt Anderlechts technischer Direktor Frank Arnesen.

Rutten hatte sein Amt erst Anfang Jänner angetreten und betreute den Verein nur 13 Spiele lang.

Alter Bekannter übernimmt Cheftrainer-Posten

Noch am gleichen Tag kann ein neuer Trainer präsentiert werden: Der Franzose Karim Belhocine folgt Rutten nach. Der 41-jährige Ex-Profi fungierte bereits im Dezember des Vorjahres als Interimscoach beim Rekordmeister.

Anderlecht hat nach Erreichen der Playoffs in selbigen alle vier Spiele verloren. Bei den letzten drei Partien drückte ÖFB-Teamspieler Zulj nur die Ersatzbank. Bislang hat der frühere Profi von Sturm Graz in Belgien neun Spiele und ein Assist zu Buche stehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Roman Mählich: Attraktiver Fußball "oben auf der Liste"

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare