Dynamo Kiew ist vorzeitig ukrainischer Meister

Dynamo Kiew ist vorzeitig ukrainischer Meister Foto: © getty
 

Machtwechsel im ukrainischen Klub-Fußball!

Dynamo Kiew löst Serienmeister Shakhtar Donetsk ab und holt sich den ersten Meistertitel seit fünf Jahren. Für den Rekordmeister ist es die insgesamt 16. Meisterschaft.

Dynamo steht bereits drei Runden vor Schluss als Sieger der Premier Liga fest. Die Hauptstädter gewinnen am 23. Spieltag der kurzen ukrainischen Meisterschaft mit 5:0 gegen Ingulets Petrove, während Shakhtar Donetsk mit 0:2 dem FK Oleksandriya unterliegt. Mit 13 Punkten Vorsprung ist Dynamo nicht mehr einzuholen.

Kurios: Dynamos Meistermacher heißt Mircea Lucescu. Der 75-Jährige Rumäne gilt als Shakhtar-Legende und coachte die Donetsker von 2004 bis 2016 zu unter anderem acht Meistertiteln.

Nachdem Lucescu im vergangenen Sommer als neuer Dynamo-Trainer präsentiert wurde, trat er nach nur vier Tagen wieder zurück, da die Kiewer Fans "ein feindseliges Umfeld" geschaffen haben sollen. Präsident Igor Surkis legte ein Veto ein, Lucescu entschied sich damals mit den folgenden Worten um: "Ich hoffe, dass die Fans am Ende auf unserer Seite sind. Sie sollten zuerst meinen Mut schätzen, diesen Schritt zu Dynamo gemacht zu haben."

Lucescus Hoffnungen dürften nun wahr geworden sein. Dynamo Kiew nimmt somit kommende Saison fix an der Champions-League-Gruppenphase teil.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..