Zwangsabstieg von US Palermo in Serie D

Zwangsabstieg von US Palermo in Serie D Foto: © getty
 

Harter Schlag für den US Palermo!

Die Sizilianer werden vom italienischen Fußballverband (FIGC) in die viertklassige Serie D verbannt. Grund dafür sind diverse administrative Vergehen, wie etwa Bilanzfälschungen in den Saisonen 2014/15 und 2016/17.

Palermo landete sportlich in der vergangenen Spielzeit auf dem dritten Rang der Serie B, nach einem Punkteabzug beendeten sie die Saison allerdings auf Platz elf. Im Mai wurde vom FIGC entschieden, dass Palermo in die Serie C zwangsabsteigen muss.

Dagegen erhob der Verein Einspruch, der nicht nur abgewiesen wurde, sondern die Strafe sogar noch verschärfte.

Profiteur dieser Causa ist der FC Venedig, der nun doch zweitklassig bleibt.

Palermo, das von 2004 bis 2017 mit einem Jahr Unterbrechung in Italiens höchster Spielklasse tätig war, steht auch zum Verkauf. Interessenten können ihre Anträge vom 20. bis zum 23. Juli einreichen, berichtet die "Gazzetta dello Sport" am Samstag.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..