Weston McKennie wechselt langfristig zu Juventus

Weston McKennie wechselt langfristig zu Juventus Foto: © getty
 

Juventus Turin macht Nägel mit Köpfen und verkündet die feste Verpflichtung von Schalke-Leihgabe Weston McKennie.

Der US-Amerikaner wechselte im vergangenen Sommer leihweise zum Serie-A-Meister, unterschreibt nun einen langfristigen Vertrag bis 2025 und spült "Königsblau" mit einer Summe von 18,5 Millionen Euro plus 6,5 Millionen Euro Boni die fünfthöchste Ablöse der Klubgeschichte ein. Der Betrag muss innerhalb der kommenden drei Jahre beglichen werden.

Auf Schalke freut man sich über die gewonnene Planungssicherheit: "Dass Juventus Turin den Transfer vorzieht und Weston McKennie schon jetzt dauerhaft verpflichtet, verschafft uns größere Planungssicherheit mit Blick auf die neue Saison", wird Christina Rühl-Hamers, Vorständin Finanzen und Personal bei S04, in einer Pressemitteilung zitiert.

"Wir wünschen Weston alles Gute für seine Zukunft." Insgesamt 29,5 Millionen Euro - bereits das Leihgeschäft betrug 4,5 Millionen - wird Schalke durch den Transfer einnehmen. Geld, dass in Gelsenkirchen in die nähere Zukunft investiert werden kann.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..