Inter Mailand gewinnt irren CL-Showdown

Aufmacherbild
 

Inter Mailand ist zurück in der Champions League!

Die "Nerazzurri" gewinnen ein unglaubliches Endspiel um die CL-Qualifikation bei Lazio Rom am letzten Serie-A-Spieltag 3:2.

Die Partie beginnt für die Mailänder schlecht: Ivan Perisic fälscht bereits in Minute 9 einen Schuss von Lazios Marusic mit dem Gesicht ins eigene Tor ab.

Danilo D'Ambrosios Ausgleich nach Ecke (29.) hält nur kurz, Felipe Anderson vollendet einen perfekten Konter zur erneuten Römer Führung (41.).

Als alles nach einem klaren Sieg für Lazio, denen ein Punkt gereicht hätte, aussieht, lässt sich Stefan De Vrij, der pikanterweise ab Sommer bei Inter spielt, zu einem dummen Foul im eigenen Strafraum hinreißen: Mauro Icardi verwandelt vom Punkt (78.).

Nur eine Minute später sieht Lazios Lulic Gelb-Rot, Matias Vecino nützt die Überzahl prompt per Kopf nach einer Ecke (81.).

Inter wird Vierter und qualifiziert sich erstmals seit der Saison 2011/12 für die Königsklasse, Lazio muss als Fünfter wieder in der Europa League ran.

Besser läuft es bei Lazios Stadtrivalen AS Rom. Der CL-Halbfinalist fixiert mit einem 1:0 gegen Sassuolo Rang drei.

Textquelle: © LAOLA1.at

Die Austria freut sich auf das Saisonende

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare