Juve gewinnt die Coppa Italia

Juve gewinnt die Coppa Italia Foto: © getty
 

Juventus beendet eine eigentlich verpatzte Saison doch noch mit zwei Titeln. Die Turiner gewinnen das Finale der Coppa Italia im Mapei Stadium in Reggio Emilia gegen Atalanta mit 2:1 und jubeln nach der Supercoppa im Jänner somit über die zweite Trophäe unter Trainer Andrea Pirlo.

In einem ausgeglichenen Spiel bringt der schwedische Teamspieler Dejan Kulusevski die "Alte Dame" in der 31. Minute mit einem überlegten, platzierten Schuss ins lange Eck in Führung. Doch zehn Minuten später knallt Ruslan Malinovskiy die Kugel aus 15 Metern mit dem linken Fuß zum Ausgleich in die Maschen.

Nach der Pause haben die Turiner mehr vom Spiel. In der 61. Minute scheitert Federico Chiesa noch an der Stange, in der 73. Minute macht er es nach einem Doppelpass mit Kulusevski besser und bringt die Kugel im gegnerischen Tor unter. Goalie-Legende Gianluigi Buffon steht zum letzten Mal in seiner Karriere im Tor von Juve und gewinnt den 24. Titel mit dem Verein.

Es ist das insgesamt 14. Mal, dass Juve die Coppa gewinnt, der erste Triumph seit 2018.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..