Coppa Italia: Juve zittert sich gegen Genua weiter

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Gleichschritt mit den beiden Mailänder Klubs zieht auch Juventus Turin ins Viertelfinale der Coppa Italia ein.

Beim 3:2-Sieg gegen Serie-A-Abstiegskandidat Genua muss aber auch Juve über die Verlängerung gehen, bis die Mannschaft von Andrea Pirlo doch über den Aufstieg jubeln darf.

Kulusevski (2.) und Morata (23.) sorgen eigentlich schon früh für klare Verhältnisse, doch Czyborra (28.) lässt Genua wieder hoffen. Juve, das viele Stammspieler schont, beginnt immer mehr zu wanken und kassiert durch Melegoni tatsächlich noch den Ausgleich (74.).

In der Verlängerung trifft Rafia erstmals für Juve (104.), das Spiel bleibt aber spannend, weil Juventus die Kontermöglichkeiten nicht gut ausspielt und Genua weiter an den Ausgleich glaubt. Nach 120 Minuten ist aber Schluss und die Turiner um Superstar Cristiano Ronaldo dürfen sich über einen im Großen und Ganzen verdienten Aufstieg freuen.

Textquelle: © LAOLA1.at

VIDEO: Die große Vorschau auf die Handball-WM in Ägypten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..