Liverpool springt wieder auf CL-Rang

Liverpool springt wieder auf CL-Rang Foto: © getty
 

Eine Runde vor Meisterschaftsende ist das Erreichen der Champions League für den FC Liverpool plötzlich wieder zum Greifen nah. Dank eines 3:0-Auswärtssiegs am 37. Spieltag bei Burnley springen die "Reds" wieder in die Top-4 der Premier League.

In einer ereignisreichen ersten Hälfte, in der beide Teams ihre Chancen vorfinden, geht Liverpool kurz vor dem Pausenpfiff in Person von Roberto Firmino, der nach Vorlage von Andrew Robertson einnetzt, in Führung (43.).

Lange dauert es nicht, bis die Gäste in Halbzeit zwei nachlegen - Innenverteidiger Nathaniel Phillips köpft nach Mane-Flanke ein (52.). Burnley spielt zwar weiter gut mit, näher als bei einem Kopfball von Ben Mee, der von der Linie gekratzt werden kann, kommt man dem Anschlusstreffer jedoch nicht mehr. Alex Oxlade-Chamberlain macht kurz vor Schluss alles klar (89.).

Liverpool schiebt sich in der Tabelle somit vorbei an Leicester City. Beide Mannschaften halten bei 66 Punkten, aktuell wird die Truppe von Jürgen Klopp aufgrund der um vier Treffer besseren Tordifferenz vorgereiht. Chelsea liegt als Dritter nur einen Zähler vor dem punktgleichen Duo.

Während Chelsea am kommenden Sonntag sein Schicksal auswärts gegen Aston Villa selbst in der Hand hat, wären Liverpool (zuhause gegen Crystal Palace) und Leicester (zuhause gegen Tottenham) bei punktgleichem Abschneiden vom Ergebnis des jeweils anderen abhängig.

Premier League - Tabelle >>>

Premier League - Spielplan/Ergebnisse >>>

West Ham kurz vor EL-Teilnahme

West Ham United feiert am Mittwoch einen 3:1-Sieg auswärts bei Fix-Absteiger West Bromwich Albion.

Die Partie geht richtig schlecht los für die "Hammers" - Declan Rice verschießt bereits in der 3. Minute einen Elfmeter. Nach einer halben Stunde jubeln dann die Hausherren, nachdem Matheus Pereira diese per direkt verwandeltem Eckball in Führung bringt (27.).

West Ham schlägt allerdings noch vor der Pause zurück und gleicht das Spiel durch Tomas Soucek aus (45+1.). Kurz vor Ende der Partie gelingt es den Londonern dann auch, die Partie zu drehen. Angelo Ogbonna köpft nach einer Ecke ein (82.), Michail Antonio legt nur wenig später den Endstand nach (88.).

Aufgrund des Patzers von Tottenham (Mehr dazu >>>) bringt West Ham mehr Raum zwischen sich und den engsten Verfolgern. Als Sechster (62 Pkt.) weist man eine Runde vor Saisonende drei Punkte Vorsprung auf Tottenham und Everton auf.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..