Arnautovic-Show bei PK vor Werder-Testspielen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Sowohl am Freitag als auch am Samstag testet West Ham United gegen den SV Werder Bremen - den Ex-Verein von Marko Arnautovic.

Im Zuge dieser Duelle kam es zum Wiedersehen mit den deutschen Journalisten, die dem ÖFB-Star während seines Engagements bei den Hanseaten keine leichte Zeit bereitet haben.

Der Wiener nutzt diese Gelegenheit für einige amüsante Pressekonferenz-Sprüche (siehe Video) und die augenzwinkernde Erkenntnis, dass er wohl nicht in die deutsche Bundesliga zurückkehren wird:

"Ich hatte in den letzten Jahren kein Angebot aus Deutschland. Ich glaube, die Deutschen wollen mich nicht mehr."

Viel Mist im Kopf

Etwas ernster plaudert der 28-Jährige über seine sportlich nicht allzu erfolgreiche Zeit in Bremen: "Klar, es gab viele Geschichten, die nicht so gut waren. Aber ich hatte trotzdem eine schöne Zeit in Bremen. Ich habe dort meine Frau kennengelernt und geheiratet. Wäre ich nicht bei Werder gewesen, hätte ich jetzt auch meine Kinder nicht. Sportlich haben wir damals leider nicht viel erreicht. Es hat bei uns allen irgendwie nicht funktioniert, wir haben immer nur unten mitgespielt. Ich weiß nicht, woran es lag."

Er selbst hätte immer versucht, sein Bestes zu geben: "Aber es war auch nicht einfach für mich in Bremen. Ich hatte damals viel Mist im Kopf und musste deshalb viel einstecken."

"In Bremen spazieren zu gehen war nicht einfach"

In England hätte er nach seinem Wechsel zu Stoke City mehr Privatsphäre gehabt. "Du wirst auf der Straße nicht angesprochen. Die Leute wollen nicht ständig etwas von dir. Das war in Deutschland der Fall. In Bremen spazieren zu gehen war nicht einfach", erinnert sich Arnautovic.

Das sind die teuersten ÖFB-Transfers aller Zeiten:

Bild 1 von 27 | © getty

#25 Julian Baumgartlinger - 4 Millionen Euro - vom 1. FSV Mainz 05 zu Bayer Leverkusen - 2016/17

Bild 2 von 27 | © getty

#25 Andreas Ivanschitz - 4 Millionen Euro - von Rapid Wien zu RB Salzburg - 2005/06

Bild 3 von 27 | © GEPA

#25 Moritz Bauer - 4 Millionen Euro - von Grasshoppers Zürich zu Rubin Kazan - 2016/17

Bild 4 von 27 | © GEPA

#22 Markus Suttner - 4,5 Millionen Euro - vom FC Ingolstadt zu Brighton - 2017/18

Bild 5 von 27

#22 Martin Stranzl - 4,5 Millionen - vom VfB Stuttgart zu Spartak Moskau - 2005/06

Bild 6 von 27 | © getty

#20 Alessandro Schöpf - 5 Millionen Euro - vom 1. FC Nürnberg zu Schalke 04 - 2015/16

Bild 7 von 27 | © getty

#20 Erwin Hoffer - 5 Millionen Euro - von Rapid Wien zu SSC Napoli - 2009/10

Bild 8 von 27

#19 Michael Gregoritsch - 5,5 Millionen Euro - vom HSV zum FC Augsburg - 2017/18

Bild 9 von 27 | © getty

#18 Kevin Wimmer - 6 Millionen Euro - vom 1. FC Köln zu Tottenham - 2015/16

Bild 10 von 27 | © getty

#16 Moritz Bauer - 6,2 Millionen Euro - von Rubin Kazan zu Stoke City - 2017/18

Bild 11 von 27 | © GEPA

#16 Marko Arnautovic - 6,2 Millionen Euro - von Twente Enschede zu Werder Bremen - 2010/11

Bild 12 von 27 | © getty

#14 Konrad Laimer - 7 Millionen Euro - von RB Salzburg zu RB Leipzig - 2017/18

Bild 13 von 27 | © GEPA

#14 Marc Janko - 7 Millionen Euro - von RB Salzburg zu Twente Enschede - 2010/11 

Bild 14 von 27 | © GEPA

#13 Maximilian Wöber - 7,5 Millionen Euro - von SK Rapid Wien zu Ajax Amsterdam - 2017/18

Bild 15 von 27

#11 Aleksandar Dragovic - 9 Millionen Euro - von FC Basel zu Dynamo Kiew - 2013/14

Bild 16 von 27 | © getty

#11 Martin Hinteregger - 9 Millionen Euro - von RB Salzburg zum FC Augsburg - 2016/17

Bild 17 von 27 | © getty

#10 Valentino Lazaro - 10,5 Millionen Euro - von RB Salzburg zu Hertha BSC - 2017/18

Bild 18 von 27 | © GEPA

#9 Maximilian Wöber - 10,5 Millionen Euro - von Ajax Amsterdam zum FC Sevilla - 2018/19

Bild 19 von 27 | © getty

#7 Hannes Wolf - 12 Millionen Euro - von RB Salzburg zu RB Leipzig - 2019/20

Bild 20 von 27 | © GEPA

#7 Stefan Lainer - 12 Millionen Euro - von RB Salzburg zu Borussia Mönchengladbach - 2019/20

Bild 21 von 27 | © GEPA

#6 Xaver Schlager - 15 Millionen Euro - von RB Salzburg zu VfL Wolfsburg - 2019/20

Bild 22 von 27 | © GEPA

#5 Aleksandar Dragovic - 18 Millionen Euro - von Dymano Kiew zu Bayer Leverkusen - 2016/17

Bild 23 von 27 | © GEPA

#4 Kevin Wimmer - 19,3 Millionen Euro - von Tottenham zu Stoke City - 2017/18

Bild 24 von 27

#3 Valentino Lazaro - 22 (bis 25) Millionen Euro - von Hertha BSC zu Inter Mailand - 2019/20

Bild 25 von 27 | © GEPA

#2 Marko Arnautovic - 25 Millionen Euro - von West Ham United zu Shanghai SIPG - 2019/20

Bild 26 von 27

#1 Marko Arnautovic - 27,9 Millionen Euro - von Stoke City zu West Ham United - 2017/18

Bild 27 von 27 | © getty

Inzwischen ist er als teuerster Österreicher aller Zeiten für 27,9 Millionen Euro zu West Ham gewechselt. "Die Preise für Spieler heute sind unmenschlich", sagt die Offensivkraft und spricht von einer Ehre, der Rekordtransfer des Klubs hzu sein: "Nun will ich den Fans zeigen, dass ich jeden Penny wert bin."

Ratschlag für Junuzovic

Im Moment fiebert er den Tests gegen Bremen entgegen ("Ich kann es nicht erwarten, gegen Werder zu spielen. Ich habe immer noch Freunde im Verein") und wird dabei auch auf Zlatko Junuzovic treffen.

Seinem Nationalteam-Kollegen rät er - mehr oder weniger - zum Verbleib bei Werder: "Zlatko ist der Kapitän, er hat jetzt eine Führungsrolle bei Werder, und ich denke, dass er das respektieren sollte. Außerdem fühlt er sich wohl in Bremen, er hat ein schönes Leben dort. Das sollte er nicht wegschmeißen. Aber wenn er einen Klub mit höheren Ambitionen findet, sollte er das tun."

Werder wiederum kritisiert er, einen Spieler wie Claudio Pizarro ziehen zu lassen. Die Bremer hätten ihn als Mentor behalten sollen: "Ich würde 'Pizza' immer einen Vertrag geben. Er ist eine der größten Legenden, die ich in meinem Leben kennengelernt habe."


Textquelle: © LAOLA1.at

Augsburg-Legionär Georg Teigl: "Nicht deppert machen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare