Manchester City hat neuen Schwesterklub

Manchester City hat neuen Schwesterklub Foto: © getty
 

Manchester City findet durch den Eigentümer "City Football Group" den nächsten Schwesterklub.

Für rund 13 Millionen Euro übernimmt die Holding-Gesellschaft den Serie-B-Rückkehrer FC Palermo, wie der "Kicker" bekannt gibt.

Demnach erwirbt die City Football Group 80 Prozent des italienischen Traditionsvereins, während Unternehmer Dario Mirri die restlichen 20 Prozent als Klub-Präsident hält.

Palermo wird zum zehnten CFG-Klub

Nach der Bilanzfälschung im Zeitraum von 2014/15 bis 2016/17 war Palermo von der FIGC (Federazione Italiana Giuoco Calcio) zum Zwangsabstieg in die Serie D verdonnert worden und erlebte im August 2019 als SSD Palermo seine fünfte Neugründung in der Klub-Geschichte.

Nach dem Aufstieg in die Serie C benannten sich die Sizilianer zur Saison 2020/21 schließlich zu FC Palermo um und agieren ab kommender Saison wieder in der Serie B, wo man zuletzt 2013/14 den Meistertitel feierte.

Der FC Palermo reiht sich mit dem Verkauf von 80 Prozent der Klub-Anteile "nur" auf Rang sechs in der Holding-Liste ein. Denn Manchester City, FC Melbourne City (A-League), Montevideo City Torque (Liga Profesional de Primera División/Uruguay) und ES Troyes AC (Ligue 1) gehören vollständig der Holding-Gesellschaft.

Lommel SK (2. Belgische Liga) wurde "nur" zu 99 Prozent übernommen, FC New York City (MLS) und der FC Palermo liegen gleichauf.

Des Weiteren gehören noch der FC Mumbai City (Indian Super League) mit 65 Prozent, der FC Girona (La Liga) mit 47 Prozent, FC Sichuan Jiuniu (2. Chinesische Liga) mit 29,7 Prozent und Yokohama F. Marinos (J1 League/Japan) mit 20 Prozent zur City Football Group.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..