DFB-Pokal: Klein mit Stuttgart out, HSV souverän

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der 2. Runde des DFB-Pokals geht Frankfurt gegen Ingolstadt (Suttner ab 120.) als Sieger im Bundesliga-Duell hervor. Die Hessen steigen nach einem 0:0 nach 120 Minuten mit 4:1 im Elfmeterschießen ins Achtelfinale auf.

Der HSV feiert einen 4:0-Erfolg gegen Halle. Wood (2), Lasogga und Waldschmidt erzielen die Tore. ÖFB-Legionär Michael Gregoritsch wird in der 72. Minute eingewechselt und leistet den Assist zum 4:0.

Florian Klein scheitert aber mit dem VfB Stuttgart durch ein 0:2 in Gladbach.

Hertha schlägt St. Pauli durch Tore von Weiser und Stocker mit 2:0.

Befreiung für HSV, Gregoritsch mit Assist

Der Hamburger SV hat sich am Dienstag endlich über ein Erfolgserlebnis freuen dürfen. Das kriselnde deutsche Bundesliga-Schlusslicht setzte sich in der zweiten DFB-Pokal-Runde beim Drittligisten Hallescher FC verdient mit 4:0 durch.

Einen Beitrag leistete auch Michael Gregoritsch, der nach seiner Einwechslung in der 72. Minute den vierten Treffer von Gianluca Waldschmidt (82.) vorbereitete.


Hier geht's zu den weiteren DFB-Pokal-Partien vom Dienstag:


In der Nachspielzeit kam der ÖFB-Teamstürmer auch einem Treffer noch sehr nahe, der Ball rollte aber knapp neben das Tor. Für den in der Liga noch sieglosen HSV war es das erste Erfolgserlebnis unter Neo-Trainer Markus Gisdol.

Nachzulegen gilt es nun am Sonntag in der Liga auswärts gegen den Peter-Stöger-Club 1. FC Köln.

Klein, Suttner und Hinterseer out

Borussia Mönchengladbach behielt dank Toren von Fabian Johnson (31.) und Lars Stindl (84.) gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart die Oberhand. Bei den Verlierern spielte Florian Klein rechts in der Abwehr durch.

Im einzigen direkten Bundesligaduell gewann Eintracht Frankfurt gegen den ab der 88. Minute in Überzahl agierenden FC Ingolstadt im Elfmeterschießen mit 4:1.

Zuvor waren keine Tore gefallen, auch da Ingolstadts Matthew Leckie eine Topchance ausließ (110.) und Frankfurts Haris Seferovic per Kopf die Latte traf (112.).

Markus Suttner wurde in der 120. Minute für das Elfmeterschießen eingewechselt, kam dort aber nicht mehr zum Zug.

Lukas Hinterseer stand nicht im Kader. Bei den Siegern verfolgte Tormann Heinz Lindner das Geschehen wie gewohnt von der Bank aus.


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare