Später Hertha-Ausgleich durch Lazaro

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der 12. Runde der deutschen Bundesliga muss sich die TSG Hoffenheim sich mit einem 3:3 bei Hertha BSC begnügen.

Nach nur 42 Sekunden herrscht bereits Chaos im Berliner Strafraum, das Kerem Demirbay zum ersten Treffer nutzt. In der 10. Minute überspielt TSG-Goalie Oliver Baumann die gesamte Hertha-Abwehr mit einem langen Ball, den Andrej Kramaric zum 2:0 verwertet. Dann erwachen die Gastgeber und erzielen den schnellen Anschlusstreffer durch Kapitän Vedad Ibisevic (12.).

Nach der Pause erhöht Ermin Bicakcic (55.) auf 3:1, doch die Berliner bäumen sich noch einmal auf, finden durch Mathew Leckie (71.) erneut den Anschluss und jubeln dann spät über den Ausgleich von Valentino Lazaro (87.)

Hertha, nun seit sechs Liga-Spielen ohne Sieg, ist Achter, während Hoffenheim auf Rang sechs hält.

Tabelle

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare