Kalajdzic-Doppelpack rettet VfB Stuttgart

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sasa Kalajdzic wird zum umjubelten Helden des VfB Stuttgart am zwölften Spieltag der deutschen Bundesliga. Den Schwaben rettet der ÖFB-Legionär gegen Union Berlin mit einem Doppelpack ein spätes 2:2-Remis.

Der Berliner Führungstreffer fällt schon nach vier Minuten: Standard-Spezialist Christopher Trimmel dreht einen Freistoß aus 25 Metern zur Mitte, Marvin Friedrich steigt am höchsten und köpft ein. Für ÖFB-Legionär Trimmel ist es bereits der sechste Assist im zwölften Einsatz als Außenverteidiger.

Stuttgart braucht lange, um sich davon zu erholen und kommt erst nach Seitenwechsel zu Großchancen. Zunächst scheitert Nicolas Gonzalez mit einem Seitfallzieher an der Latte (48.), Gonzalo Castro vergibt alleine vor Union-Keeper Andreas Luthe (66.), der Ausgleich fällt zunächst allerdings nicht.

Stattdessen setzt Taiwo Awoniyi mit einem Kopfballtor in Minute 77 noch einen drauf und stellt auf 2:0 für Union, Kalajdzic wird drei Minuten später eingewechselt.

Der ÖFB-Stürmer macht die Partie nochmal spannend, indem er in Minute 85 zum 1:2 nach einer Klement-Ecke einköpft. Nur kurz darauf rettet er den Schwaben sogar noch einen Zähler, nachdem er eine Didavi-Vorlage schön mit der Brust runternimmt und im kurzen Eck versenkt.

Schiedsrichter Stegemann pfeift die Aktion zunächst ab, weil er ein Handspiel erkannt haben will, nach langer Diskussion mit dem Videoassistenten gibt er den Treffer aber völlig zurecht doch noch (90.+2).

Für den 23-Jährigen sind es die Saisontore vier und fünf.

VfB Stuttgart und Union Berlin bleiben mit 18 Zählern punktegleich und belegen die Ränge sechs und sieben.

Bundesliga - Tabelle

Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Sasa Kalajdzic (Stuttgart): ab der 80. Minute, zwei Tore

Christopher Trimmel (Union): 90 Minuten, Assist

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..