Herbe Frankfurt-Pleite auf Schalke

 

Die Champions-League-Träume von Eintracht Frankfurt sind nach einer 3:4-Niederlage am 33. Spieltag der deutschen Bundesliga beim Tabellenschlusslicht Schalke 04 schwer beschädigt. Das Team von Adi Hütter bleibt in der Tabelle mit 57 Punkten Fünfter, Wolfsburg (60) und Dortmund (58) können mit einem Remis bzw. einem Sieg am Sonntag ihre Tickets für die Königsklasse buchen.

Huntelaar bringt die Hausherren in der 15. Minute in Führung. Der Routinier vergibt erst einen Strafstoß, verwandelt in Folge aber den Nachschuss. Silva gleicht in der 29. Minute aus, N'Dicka bringt die Hessen in der 51. Minute sogar in Front.

Doch Tore von Idrizi (52.), Flick (60.) und Hoppe (64.) bringen Schalke wieder auf die Siegerstraße. Silvas zweites Tor bringt Frankfurt erneut heran, einen Punkt gibt es für Hinteregger und Co. aber nicht mehr.

Der ÖFB-Legionär spielt für Frankfurt durch, Stefan Ilsanker, Alessandro Schöpf und Michael Langer sitzen auf der Bank.

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Alessandro Schöpf (Schalke) - auf der Bank

Michael Langer (Schalke) - auf der Bank

Martin Hinteregger (Frankfurt) - 90 Minuten

Stefan Ilsanker (Frankfurt) - auf der Bank

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..