Wolfsburg befördert Co-Trainer zum Interimscoach

Wolfsburg befördert Co-Trainer zum Interimscoach Foto: © GEPA
 

Der VfL Wolfsburg befördert nach der Entlassung von Cheftrainer Mark van Bommel dessen bisherigen Co-Trainer Michael Frontzeck zum Interimscoach. Das geben die "Wölfe" am Montagvormittag bekannt.

Auch van Bommels zweiter Assistenztrainer Vincent Heilmann bleibt an Bord, mit Kevin Hofland muss ein weiterer Co Wolfsburg hingegen verlassen. Videoanalyst Alex Abresch ist ebenfalls nicht mehr Teil des Teams.

Der Champions-League-Gruppengegner des FC Salzburg zog am Sonntagnachmittag nach acht sieglosen Spielen in Folge die Reißleine und entließ den erst im Sommer zum Nachfolger von Oliver Glasner auserkorenen Mark van Bommel.

Der 57-jährige Frontzeck soll die Mannschaft nun betreuen, bis Wolfsburg einen langfristigen Nachfolger für van Bommel gefunden hat. Der Deutsche arbeitete unter anderem bereits bei Gladbach, Kaiserslautern und St. Pauli als Cheftrainer, auch zwei Co-Trainer-Stationen in Gladbach und Hannover hat er hinter sich.

Als mögliche Nachfolger von Van Bommel gelten Medienberichten zufolge unter anderen Werder Bremens früherer Trainer Florian Kohfeldt und Dortmunds nunmehriger Technischer Direktor Edin Terzic. Auch Domenico Tedesco, der zuletzt Spartak Moskau und zuvor Schalke 04 trainiert hatte, wird als möglicher neuer Trainer gehandelt. Zu den Namen äußerte sich der VfL nicht.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..