Hoffnungen ruhen auf "Ausdauertyp" Sasa Kalajdzic

Hoffnungen ruhen auf Foto: © GEPA
 

Gegen Greuther Fürth musste Sasa Kalajdzic gleich in seinem ersten Pflichtspiel nach monatelanger Zwangspause über 90 Minuten ran.

Danach habe ihn aber wirklich alles geschmerzt, wie der ÖFB-Legionär beim VfB Stuttgart zu Protokoll gab.

Trainer Pellegrino Matarazzo betont im "Kicker", dass der 24-Jährige die Belastung gut weggesteckt habe: "Sasa hat die Partie gut verkraftet und macht im Training einen guten Eindruck. Er ist ein Ausdauertyp und steckt eine solche Belastung gut weg, sonst hätte er auch die 90 Minuten nicht durchhalten können."

Bis zum Heimspiel gegen RB Leipzig am Samstag (15:30 Uhr im LIVE-Ticker) würde es gelten, zur nötigen Frische zu kommen.

Denn auf Kalajdzic ruhen angesichts der drohenden Abstiegsgefahr viele VfB-Hoffnungen, wenngleich sein Coach bremst:

"Sasa ist zwar ein Führungsspieler, der die Jungs mitzieht und ihnen Halt gibt. Aber wir dürfen uns nicht nur auf ihn allein verlassen. Auch die anderen müssen ihre Aufgabe erledigen und für mehr Torgefahr sorgen."

Man habe schon gezeigt, dass man unterschiedlich zu Toren kommen könne.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..