Matondo erzürnt Schalke-Fans mit BVB-Trikot

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rabbi Matondo hat die Anhängerschaft von Schalke 04 zur Weißglut gebracht.

Der 19-jährige Rechtsaußen trägt während seines Trainings im Fitnesscenter ausgerechnet ein Trikot von Jadon Sancho, der bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht. Ein Schnappschuss des Studios wurde anschließend bei Instagram veröffentlicht und verbreitete sich über verschiedenste Social-Media-Plattformen.

Reaktionen der verärgerten Schalke-Fans ließen dabei nicht lange auf sich warten. "In so einer Lage sich im Trikot des Erzrivalen aufnehmen zu lassen? Finde ich widerlich", "Rabbi Matondo mit BVB-Trikot im Gym. Kannste dir nicht ausdenken", oder, "Da ist die Tür!"waren nur einer von mehreren Kommentaren.

Auch Schalke-Vorstand rügt Matondo

Als Erklärungen für Matondos Trikot-Fauxpas kann die jahrelange Freundschaft beider Kicker genannt werden. In der Fußballschule von Manchester City lernte der Waliser Sancho kennen. Während es den Engländer zum BVB verschlug, wechselte Matondo zu "Königsblau". Die Freundschaft blieb (logischerweise) bestehen.

"Ich habe Rabbi Matondo am Telefon mehr als deutlich gemacht, was ich von so einer unüberlegten Aktion halte. Er ist zwar erst 19 Jahre alt, aber das darf ihm trotzdem nicht passieren", ließt Jochen Schneider, Sport- und Kommunikations-Vorstand von Schalke, dem Talent die Leviten. "Wir haben ihm klar gesagt, dass er auf und nebem dem Platz die passende Reaktion auf sein Fehlerverhalten zeigen muss."

Einen modischen Fehlgriff erlebte auch die österreichische Bundesliga kurz vor Weihnachten des vergangenen Jahres, als sich Ex-Rapidler Aliou Badji im Trikot von RB Salzburg zeigte.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach CAS-Freispruch: Alaba Transferziel Nummer eins von ManCity?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare