Schalke-Spieler: "Das war pure Angst!"

Schalke-Spieler:
 

Die "Nacht der Gewalt" vor der Veltins-Arena in Gelsenkirchen (Alle Infos>>>) hat Spuren beim FC Schalke 04 hinterlassen.

Die am Dienstag abgestiegenen "Knappen" wurden nach ihrer Rückkehr aus Bielefeld von gewaltbereiten Fans empfangen. Zahlreiche Spieler wurden körperlich angegriffen und ums Stadion gejagt, ihre Autos wurden demoliert. Dazu sollen Böller gezündet und Eier geworfen worden sein.

Gegenüber "Sport1" meldet sich nun einer der attackierten Schalke-Kicker zu Wort: "Uns wurde laut und deutlich mitgeteilt, dass wir uns schämen sollen und sich alle Spieler ab sofort verpissen sollen, die im nächsten Jahr nicht mehr hier sein werden. Passiert das nicht, würde uns das Leben richtig zur Hölle gemacht."

"Weiß nicht, wie wir die nächsten Spiele noch bestreiten sollen"

Der anonymisierte Profi fährt fort: "Anschließend wurden wir mit Eiern beworfen. Danach ist ein Böller hochgegangen und die Situation eskalierte völlig. Die Fans sind auf uns losgegangen. Wir sind ab dann nur noch gerannt. Das war Angst, pure Angst! Ich bin nur noch gerannt. Einige von uns haben Tritte und Schläge abbekommen. Ich bin schockiert und weiß nicht, wie wir die nächsten Spiele noch bestreiten sollen."

Weiters übt der Kicker auch Kritik an den eigenen Klubverantwortlichen: "Ich verstehe auch nicht, wieso man uns überhaupt den Fans ausgeliefert hat. Es hieß vom Verein, dass es nur einen kurzen Austausch geben wird. Die Polizei hat währenddessen unten gewartet."

Einige Schalke-Spieler wurden von den aufgestachelten "Fans" rund ums Stadion gejagt:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..