David Alaba feiert 10-jähriges Bayern-Jubiläum

David Alaba feiert 10-jähriges Bayern-Jubiläum Foto: © GEPA
 

Den 10. Februar 2010 wird David Alaba wohl nie vergessen.

Im Viertelfinale des DFB-Pokals durfte Österreichs Fußball-Aushängeschild im Heimspiel gegen Greuther Fürth seine ersten Profiminuten beim FC Bayern München absolvieren.

Beim Stand von 2:2 warf der damalige Bayern-Trainer Louis van Gaal den erst 17-jährigen Alaba in der 59. Spielminute ins kalte Wasser. Zeit zum Akklimatisieren brauchte der Wiener nicht, denn nur 60 Sekunden später lieferte er den Assist zum 3:2 für seinen späteren "Spezi" Frank Ribery. Mit seiner Vorarbeit avancierte Alaba zum "Game-Changer", die Bayern gewannen die Partie souverän mit 6:2.

Alaba und Bayern München - Eine Erfolgsgeschichte

Rund einen Monat nach Alabas famosem Profi-Debüt schenkte van Gaal ihm auch in der deutschen Bundesliga erstmals das Vertrauen. Mit 17 Jahren, acht Monaten und zehn Tagen ersetzte Alaba beim 1:1 in Köln den verletzten Diego Contento. Ein Einsatz für die Geschichtsbücher, schließlich war kein anderer Bayern-Kicker zuvor jünger.

Der erste Champions-League-Einsatz drei Tage später war zugleich Alabas Startelf-Debüt, das mit 2:3 bei AC Fiorentina verloren ging.

Ein Jahrzehnt Bayern München! Die speziellsten Ereignisse in der Karriere von David Alaba:

Bild 1 von 13

10. Februar 2010: David Alaba feiert im Viertelfinale des DFB-Pokal gegen Greuther Fürth sein Bayern-Debüt ...

Bild 2 von 13 | © getty

 ... und liefert 60 Sekunden später seinen ersten Assist für Franck Ribery.

Bild 3 von 13 | © getty

09.03.2010: Startelf- und Champions-League-Debüt gegen AC Fiorentina.

Bild 4 von 13 | © GEPA

Mai 2010: Alaba wird erstmals Meister mit Bayern München ...

Bild 5 von 13 | © GEPA

... und bejubelt seinen ersten DFB-Pokalsieg.

Bild 6 von 13 | © getty

Saison 2010/11: Die Bayern verleihen Alaba für die Rückrunde nach Hoffenheim (18 Einsätze, zwei Tore).

Bild 7 von 13 | © getty

Saison 2011/12: Alaba etabliert sich als Leistungsträger an der Säbener Straße.

Bild 8 von 13 | © getty

Saison 2012/13: Triple! Neben der deutschen Meisterschaft gewinnt Alaba mit den Bayern auch den DFB-Pokal sowie die Champions League.

Bild 9 von 13

2013-2016: Unter Pep Guardiola wird Alaba zum Innenverteidiger umgeschult und "switcht" zwischen Außenbahn und Zentrum.

Bild 10 von 13 | © getty

Zwischen 2017 und 2018 läuft Alaba als Linksverteidiger seiner Top-Form hinterher, sammelt mit den Bayern aber dennoch fleißig Titel.

Bild 11 von 13 | © getty

Im Sommer 2019 kürte sich Alaba zum jüngsten Spieler der Bundesliga-Geschichte, der acht Meisterschaften gewinnen konnte.

Bild 12 von 13 | © getty

In der Saison 2019/20 avanciert Alaba unter Hansi Flick zum endgültigen Abwehr-Chef bei den Bayern.

Bild 13 von 13 | © getty

Obwohl sich Alaba im zentralen Mittelfeld berufen fühlt, stellte ihn van Gaal auf der Linksverteidiger-Position auf. Nach einem Außenbandriss im Sprunggelenk und sporadischen Einsätzen in der Hinrunde 2010/11, verliehen die Bayern Alaba für ein halbes Jahr zur TSG Hoffenheim. Mit einer breiten Brust samt etlicher Spielpraxis im Gepäck eroberte Alaba nach seiner Rückkehr an die Säbener Straße prompt einen Stammplatz und avancierte zum Leistungsträger.

Deutscher Meister, Pokalsieger, CL-Triumphator

Seit jeher hielt der heute 27-Jährige den Münchenern die Treue und streifte das Bayern-Trikot bisher stolze 366 Mal (30 Tore, 48 Assists) über.

In der Rangliste der Rekordspieler befindet sich der 72-fache Teamspieler mit seinen 366 Einsätzen auf Rang 18, ein Pflichtspiel hinter Manuel Neuer. Den nächsten Platz macht Alaba in fünf Partien gut, wenn Hans Pflüger (371) überholt wird. Auf den ersten Rang, der von Torhüter-Legende Sepp Maier (641) belegt wird, fehlen dem Jungpapa 275 Einsätze.

Nicht weniger als acht deutsche Meisterschaften, fünf Pokalsiege, vier Superpokalsiege, ein Champions-League-Triumph und der Gewinn der FIFA Klub-WM im Jahr 2014 stehen ins Alabas Vita.

Interessant: Einen Platzverweis im Bayern-Dress musste Alaba bislang nicht hinnehmen.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..