Eintracht Frankfurt vor Rekordumsatz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eintracht Frankfurt, Klub von Trainer Adi Hütter, steuert im laufenden Geschäftsjahr auf den nächsten Rekordumsatz zu.

Dies erklärte Vorstand Axel Hellmann am Montagabend bei der Mitgliederversammlung des Vereins in Frankfurt. Für die laufende Saison prognostizierte er einen Umsatz von "mindestens 160 Millionen Euro" und damit "einen gewaltigen Sprung".

In der vergangenen Saison, in der man den DFB-Pokal holte, hatte der Umsatz nach Vereinsangaben rund 140 Millionen Euro betragen. Hellmann betonte, 2018 sei "vielleicht das herausragendste Jahr in der 120-jährigen Geschichte des Vereins" gewesen.

Grund für die bevorstehende Bestmarke ist unter anderem die Teilnahme der Hessen an der Europa League.

Dort überstand Frankfurt die Vorrunde als erster deutscher Verein mit sechs Siegen in sechs Spielen und tritt im Februar im Sechzehntelfinale des Wettbewerbs gegen Schachtar Donezk an.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Also doch: Rapid will Kalajdzic - Admira wehrt sich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare