Dortmund will Barcelona-Stürmer Alcacer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Borussia Dortmund will sich mit Barcelona-Angreifer Paco Alcacer verstärken. Der 24-jährige Spanier soll die aktuelle Stürmer-Krise bei den Schwarz-Gelben lösen.

Beim 2:1-Zittersieg in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Greuther Fürth stellte Neo-Coach Lucien Favre Mittelfeld-Spieler Marco Reus als einzigen Stürmer auf, flankiert von Maximilian Philipp und Christian Pulisic.

Laut "Bild" gilt nun Alcacer als heißester Kandidat bei den Dortmundern, um die in der Offensive vorherrschende Lücke so schnell wie möglich zu schließen.



Auch einige spanische Medien berichten vom BVB-Interesse am spanischen Teamstürmer, der im Jahr 2016 für eine Alösesesumme von 30 Milllionen Euro vom FC Valencia nach Barcelona wechselte, dort aber nie den großen Durchbruch schaffte.

Im Vorjahr kam er in La Liga 17 Mal zum Einsatz und erzielte dabei nur vier Treffer. Mit 1,76 Zentimeter Körpergröße ist Alcacer zudem nicht der Größte. BVB-Manager Michael Zorc meinte nach dem DFB-Pokalspiel am Montagabend: "Es ist egal, ob er bullig ist oder nicht. Hauptsache, er macht die Dinger rein."

In Alcacers bis 2021 laufenden Vertrag befindet sich außerdem eine 100-Millionen-Euro-Ausstiegsklausel. Deshalb würden die Dortmunder eine Leih-Variante bevorzugen. Der Spanier würde laut Berichten in spanischen Medien allerdings lieber in seiner Heimat bleiben und eine Leihe zu Betis Sevilla bevorzugen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Mattersburg stellt Coach Baumgartner frei

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare