Flick schließt DFB-Teamchef-Posten nicht aus

Flick schließt DFB-Teamchef-Posten nicht aus Foto: © getty
 

Wer folgt Jogi Löw als Teamchef der deutschen Nationalmannschaft? Mehrere hochkarätige Namen dominieren die Gerüchteküche, allerdings handelte sich der DFB bereits Absagen von Liverpool-Trainer Jürgen Klopp und Leipzigs Julian Nagelsmann ein.

Eine naheliegende Lösung wäre Löws Ex-Co-Trainer und amtierender Bayern-Trainer Hansi Flick, der sich zwar auf seine Aufgaben bei den Münchnern konzentrieren will, ein Engagment als Teamchef aber nicht explizit ausschließt.

"Ich kümmere mich nicht um die Dinge, die außenherum sind. Ich möchte hier bei Bayern München noch sehr erfolgreich arbeiten und mehrere Titel gewinnen", sagt Flick am Freitag vor dem Gastspiel bei Werder Bremen am Samstag.

"Spekulationen verbieten sich"

Spekulationen, "wie meine Zukunft aussieht, verbieten sich", fügt der 56-jährige Coach von ÖFB-Legionär David Alaba an.

Flick verwies mehrere Male auf seinen in München gültigen Vertrag bis 2023. "Ich habe eine Mannschaft, die absolut top ist. Es ist aktuell so, dass mir die Dinge sehr viel Spaß machen", betont der Coach der Münchner. Ein explizites "Nein" zum Bundestrainer-Posten ab Sommer gibt es von Flick trotz mehrerer Nachfragen nicht.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..