Fußball-Legende Rudi Assauer gestorben

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der legendäre Schalke-Manager Rudi Assauer ist am Mittwoch im Alter von 74 Jahren gestorben.

Assauer litt seit dem Jahr 2012 an einer Alzheimer-Erkrankung und verschwand zuletzt immer mehr von der öffentlichen Bühne.

In seiner Zeit als Aktiver absolvierte der Abwehrspieler von 1964 bis 1970 119 Spiele für Borussia Dortmund, anschließend lief er 188 Mal für Werder Bremen auf. Große Berühmtheit erlangte Assauer jedoch erst durch sein Engagement als Manager von Schalke 04. Unter seiner Führung gelangen den Gelsenkirchnern große sportliche und finanzielle Erfolge.

So jubelte Schalke in seiner Amtszeit 1997 über den Gewinn des UEFA-Cups und 2001 und 2002 über den DFB-Pokal. Auch der Bau der Veltins-Arena gilt als eine von Assauers größten Errungenschaften.

Auch Assauers älterer Bruder Lothar starb 2013 an den Folgen einer Alzheimer-Erkrankung. Rudi Assauer hinterlässt zwei Töchter.

Textquelle: © LAOLA1.at

RB Salzburg angelt sich PSG-Talent Antoine Bernede

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare