Flick bemängelt Alaba-Fehler nach Niederlage

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bayern-Trainer Hansi Flick ärgert sich über die 2:3-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach.

"Ich glaube, wir haben die ersten 30 Minuten einen sehr guten Fußball gespielt und das Spiel dominiert", spricht der Coach die 2:0-Führung seines Teams an. "Ballverluste von uns haben dann das Spiel entschieden. Gladbach war sehr effizient, sie haben die Fehler von uns brutal ausgenutzt."

Die Münchner müssen sich die Niederlage selbst zuschreiben, sagt Flick. Er spricht von einigen "nicht so guten Szenen" in der Verteidigung und falschen Entscheidungen - unter anderem von David Alaba.

"Jonas Hofmann kommt zwei Mal aus der Tiefe und läuft sehr gut hinter die Abwehrreihe. Beim ersten Gegentor geht David ein bisschen zu früh raus und verlässt die Linie. Da muss er eher absinken und die Tiefe sichern. Aber diese Entscheidungen muss man im Bruchteil einer Sekunde treffen", erklärt Flick.

"Wenn man unser Spiel sieht, ist es ja schon auffällig, wo wir Probleme haben. Das müssen wir einfach verbessern, dass wir gegen den Ball und bei Ballverlusten die Tiefe absichern", merkt Flick an. Die Niederlage sei vor allem angesichts der 2:0-Führung "ärgerlich und wir sind auch sehr enttäuscht".

Textquelle: © LAOLA1.at

Stoke City: Wie geht es mit Kevin Wimmer und Moritz Bauer weiter?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..