Baumgartlinger: Warten auf Baby statt Teamcamp

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Julian Baumgartlinger ist derzeit in einer Zwickmühle.

Der ÖFB-Teamkapitän trat mit Bayer Leverkusen nicht die Reise ins Trainingslager nach Orlando an, da er erstmals Vater wird und bei der Geburt dabei sein will.

Diese zögert sich hinaus, mit seinem Klub gibt es eine klare Absprache: "Sobald das Kind da ist, setzt er sich ins Flugzeug", erklärt Trainer Roger Schmidt dem "kicker". Allerdings läuft die Zeit davon. "Alles später als Sonntag macht keinen Sinn mehr", so der Ex-Salzburg-Coach.

Baumgartlinger könnte somit das gesamte Trainingslager in den USA verpassen, welches einen wichtigen Bestandteil der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison einnimmt.

Der defensive Mittelfeldspieler ist allerdings nicht der einzige Akteur, der im Trainingslager fehlt. Dass die wechselwilligen Robbie Kruse und Roberto Hilbert in Deutschland bleiben, war allerdings schon im Vorfeld geplant.

Nach dem durchwachsenen Herbst muss Leverkusen alle Hebel in Bewegung setzen, um sich in der Tabelle zu verbessern. In dieser findet sich die Schmidt-Elf nur auf Rang 9.


Erwin "Jimmy" Hoffer holt Torjägerkrone:

Textquelle: © LAOLA1.at

Chinas Regierung will Megatransfers stoppen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare