Ex-ÖFB-Teamspieler Landerl steigt mit Lübeck auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rolf Landerl darf sich freuen. Der Wiener Trainer steht mit dem VfB Lübeck als Aufsteiger in die 3. deutsche Liga fest.

Die Vereine der Regionalliga Nord einigen sich auf einen Abbruch der Saison. Es gibt keine Absteiger, mit Spitzenreiter Lübeck einen direkten Aufsteiger in die 3. Liga und fünf direkte Aufsteiger aus der Oberliga. Somit wird die Saison 2020/21 in der Regionalliga Nord mit 22 Teams ausgetragen.

Landerl steht mit dem Klub aus der Hansestadt zum Zeitpunkt des Abbruchs mit einem Spiel mehr und fünf Punkten Vorsprung auf Wolfsburg II am ersten Tabellenplatz.

(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)

Der 44-Jährige ist im Sommer 2016 von der Admira, wo er die Amateure trainiert hat, zum VfB Lübeck gewechselt. In 127 Regionalliga-Partien unter dem ehemaligen ÖFB-Teamspieler hat der Traditionsverein 251 Punkte geholt (1,98 Punkte pro Spiel im Schnitt).

Mit dem 21-jährigen Innenverteidiger Hendrik "Bombe" Bombek steht beim Aufsteiger auch ein Spieler mit österreichischem Pass unter Vertrag. Der gebürtige Hamburger war allerdings noch nie in Österreich aktiv.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Dauerkartenbesitzer bekommen Sky-Abo gratis

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare