Robert Zulj schießt Bochum an die Spitze

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die zweite deutsche Bundesliga hat einen neuen Spitzenreiter!

Der VfL Bochum und Robert Zulj erobern am 16. Spieltag mit einem souveränen 3:1-Erfolg über den 1. FC Nürnberg (Nikola Dovedan ab der 87., Georg Margreitter nur auf der Bank) den Platz an der Sonne.

Dabei ist Zulj auch ein entscheidender Faktor für den Sieg - Manuel Schäffler bringt die Gäste zwar in Front (29.), doch der ÖFB-Legionär kann für sein Team direkt antworten und besorgt den 1:1-Ausgleich (31.), der zugleich den Pausenstand bedeutet.

Im zweiten Spielabschnitt drehen die Hausherren auf und feiern dank eines Doppelpacks von Robert Tesche (73., 83.) den vierten Triumph in Serie.

Bochum übernimmt mit 32 Punkten die vorübergehende Tabellenspitze vor dem HSV, der erst am Montagabend auf den VfL Osnabrück trifft. Nürnberg hält bei 20 Punkten und Position zwölf.

Guido Burgstaller bejubelt ersten Treffer für St. Pauli

Im Parallelspiel zwischen Hannover 96 und dem FC St. Pauli holen sich die Hamburger einen späten 3:2-Sieg.

Dabei agiert vor allem Guido Burgstaller bärenstark, der das schnelle 1:0 (2.) von Rodrigo Zalazar perfekt vorbereitet und dann selbst zum frühen 2:0 (10.) nachlegt. Mit dem Kopfballtreffer schrieb der ehemalige ÖFB-Teamstürmer erstmals seit dem 11. Mai 2019 wieder in der Meisterschaft an, damals hatte Burgstaller für Schalke 04 eine Liga höher getroffen.

Allerdings kommen die Hannoveraner in der zweiten Hälfte nach einem Doppelschlag von Genki Haraguchi (53., 55.) zum Ausgleich. In der zweiten Minute der Nachspielzeit ist es aber Igor Matanovic, der nur wenige Minuten zuvor für Burgstaller eingewechselt wird, der St. Pauli zum ersten Sieg nach 12 Spielen schießt.

Es war erst Burgstallers fünfter Einsatz für St. Pauli (17.), nachdem sich der 31-Jährige im Oktober im Spiel gegen Nürnberg innere Blutungen in Bauch und Niere zugezogen hatte. Mit dem Vorarlberger Dejan Stojanovic, der zum zweiten Mal das Tor hütete, ist der Tabellen-17. noch unbesiegt.

Düsseldorf neuer Dritter

Außerdem schnappt sich Fortuna Düsseldorf nach einem klaren 3:0-Erfolg in Aue den dritten Tabellenplatz.

Dawid Kownacki bringt die Düsseldorfer, bei denen Kevin Danso durchspielt und Christoph Klarer nur auf der Bank sitzt, in Führung (24.), Kenan Karaman (82.) und Thomas Pledl (89.) stellen den Endstand gegen chancenlose "Veilchen" (Zulechner ab der 81.) her.

Düsseldorf ist nun mit 30 Punkten Dritter, Hannover belegt mit 23 Zählern den sechsten Platz. Aue (22 Pkt.) kassiert die zweite Pleite am Stück und reiht sich auf Position acht ein und St. Pauli (13 Pkt.) steht mit Rang 17 weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

2. Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

2. Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Morten Hjulmand wechselt von der Admira zu US Lecce in Serie B

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..