Kerschbaumer geht von Ingolstadt zu Heidenheim

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Keine Rückkehr in die österreichische Bundesliga für Konstantin Kerschbaumer. Zuletzt waren Gerüchte aufgetaucht, dass sowohl Rapid als auch die Austria an einer Verpflichtung des Niederösterreichers interssiert seien. Der wechselt nun aber in die 2. deutsche Liga.

Kerschbaumer verlässt den FC Ingolstadt, mit dem er in die 3. Liga abgestiegen war, und schließt sich dem 1. FC Heidenheim an. Das macht der Verein am Montagnachmittag öffentlich. Der 27-Jährige unterschreibt einen Dreijahresvertrag. Es ist nach Arminia Bielefeld und dem FC Ingolstadt seine dritte Station in Deutschland.


Textquelle: © LAOLA1.at

Fünf Festnahmen und 41 Anzeigen nach Wiener Derby

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare