Karlsruhe lässt gegen Braunschweig Punkte liegen

Karlsruhe lässt gegen Braunschweig Punkte liegen Foto: © getty
 

Der Karlsruher SC lässt am 25. Spieltag der 2. deutschen Bundesliga wichtige Punkte liegen. Die Baden-Württemberger erreichen gegen Tabellen-Nachzügler Eintracht Braunschweig nur ein 0:0.

Dabei entwickeln sich die letzten Spielminuten zum Krimi: Nachdem beide Mannschaften am jeweiligen gegnerischen Keeper scheitern, entscheidet der Schiedsrichter nach Foul an Thiede auf Elfmeter für Karlsruhe (88.). Goalgetter Hofmann steht bereits parat, allerdings schaltet sich der VAR ein und nimmt den Strafstoß aufgrund einer Abseitsstellung in der Entstehung zurück.

Somit bleibt es beim leistungsgerechten Remis, welches denn Braunschweigern mehr als dem KSC hilft.

In der Parallelpartie trennen sich der 1. FC Nürnberg und der VfL Osnabrück mit 1:1.

Schäffler (61.) bringt die Gastgeber nach einem Eckball per Kopf in Führung, Heider (73.) stellt jedoch den Ausgleich her. Zuvor vergibt Borkowski (67.) die Großchance auf das 2:0, er trifft das leere Tor nicht.

Der KSC bleibt mit 41 Zählern auf Rang fünf, verpasst allerdings den Anschluss an die Aufstiegsplätze. Nürnberg (28) rangiert auf Platz 14, direkt dahinter lauert Braunschweig (25.). Osnabrück (23) nimmt als 16. den Relegationsplatz ein.

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Christoph Kobald (Karlsruher SC) - spielt durch

Markus Kuster (Karlsruher SC) - auf der Bank

Kevin Wimmer (Karlsruher SC) - auf der Bank

Dominik Wydra (Braunschweig) - spielt durch

Nikola Dovedan (Nürnberg) - ab der 73. Minute

Andreas Lukse (Nürnberg) - nicht im Kader

2. deutsche Bundesliga - Spielplan >>>

2. deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..