Götze reagiert auf Nicht-Nominierung

Aufmacherbild Foto: © getty
 

WM-Siegtorschütze von 2014 Mario Götze wurde von Joachim Löw nicht in den DFB-Kader für die Weltmeisterschaft in Russland 2018 einberufen.

Anders als Teamkollege Sandro Wagner, der nach seiner Nicht-Nominierung frustriert seinen Nationalelf-Rücktritt bekannt gab, reagiert Götze nicht mit Resignation auf sein Russland-Aus.

"Natürlich bin ich traurig und wäre gerne bei der WM dabei, aber ich werde alles dafür tun, dass ich bald wieder zum Kader unserer Nationalmannschaft gehöre", erklärt der Mittelfeld-Mann von Borussia Dortmund, der eine mäßige Saison hinter sich hat, auf Instagram.

Zudem hofft Götze auf eine erfolgreiche Titelverteidigung der DFB-Elf: "Ich wünsche den Jungs ebenso wie den Trainern und dem Team hinter dem Team eine gute Zeit in Russland und drücke allen ganz fest die Daumen, dass sie wieder Weltmeister werden."

Textquelle: © LAOLA1.at

Erster Neuzugang bei Borussia Dortmund

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare