Sturm: Becherwurf-Bericht fertig

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Auf den SK Sturm Graz warten schwierige Tage.

Zum einen wollen die Blackies am Donnerstag gegen AEK Larnaka nach dem 0:2 im Europa-League-Quali-Hinspiel noch die Wende schaffen, zum anderen steht am Freitag das UEFA-Verfahren nach dem Becherwurf an.

Der Bericht ist fertig und wird an die europäische Fußball-Union (UEFA) geschickt. "Unsere Stellungnahme ist fertig, wir schicken sie bereits heute ab", sagte Präsident Christian Jauk vor dem Abflug der Steirer zur Retourpartie nach Zypern.

Laut Strafrahmen ist fast alles möglich

Vergangenen Donnerstag wurde Linienrichter Fredrik Klyver beim Hinspiel in Graz von einem Becher am Kopf getroffen, er trug eine Platzwunde davon, das Spiel musste rund 40 Minuten unterbrochen werden.

Die Grazer wollen am Freitag erst nach dem UEFA-Verfahren zum Urteil Stellung nehmen, sich zuvor aber nicht mehr mit der leidigen Causa beschäftigen. Der Strafrahmen reicht theoretisch von einer Ermahnung bis zu einem Europacup-Ausschluss.

Schweinsteiger-Arzt operiert Jantscher

Nicht in Zypern dabei ist unter anderen Jakob Jantscher. Der Offensivspieler wird wegen seines Syndesmosebandrisses "in den nächsten Tagen" in Tübingen operiert, wie Sport-Geschäftsführer Günter Kreissl verlautete.

Der Eingriff werde von einem Spezialisten unternommen, der auch schon Ex-DFB-Teamspieler Bastian Schweinsteiger oder Bayerns Offensivspieler Kingsley Coman operiert habe.

Textquelle: © LAOLA1.at

Skandal-Spiel in Graz: Becherwerfer entschuldigt sich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare