Rapid-Fans sorgen für Tumulte gegen West Ham

Rapid-Fans sorgen für Tumulte gegen West Ham Foto: © GEPA
 

Das Europa-League-Auswärtsspiel bei West Ham United sollte für den SK Rapid eigentlich ein fußballerisches Highlight auf dem grünen Rasen sein.

Während des Spiels sorgen jedoch vor allem die zahlreich mitgereisten Fans für Schlagzeilen - und zwar negative. Bereits in der ersten Halbzeit kommt es zu Tumulten und Aufregung im Fanblock der Auswärtsfans, die sich mit den Supportern des englischen Kontrahenten anlegen. Schon beim zweiten Stangentreffer der Hammers sieht man, wie sich die im Eck befindlichen Rapid-Fans mit den umittelbar danebensitzenden West-Ham-Fans anlegen und Gegenstände fliegen.

Nach dem 0:1 durch Declan Rice brechen die Dämme, die Situation eskaliert und die Rapid-Fans drängen aus dem Fanblock in Richtung der verfeindeten West-Ham-Anhänger. Nur mit einer großen Anzahl an Exekutive und Fanbetreuern kann der harte Kern bei den mäßigen Sicherheitsvorkehrungen wieder zurückgedrängt werden, um Schlimmeres zu verhinden. Die Stimmung ist angespannt, immer wieder folgen Provokationen von beiden Seiten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..