Fix: WAC übersiedelt für Europa League nach Graz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lange hatten die Verantwortlichen des Wolfsberger AC, allen voran Präsident Dietmar Riegler, darum gekämpft, dass der Klub seine Spiele in der Europa-League-Gruppenphase kommende Saison im Wörthersee-Stadion in Klagenfurt bestreiten kann. Jetzt ist diese Hoffnung endgültig zunichte gemacht worden.

Wie Riegler in einem offenen Brief auf der Homepage der "Wölfe" mitteilt, konnte mit den Initiatoren des Kunstprojekts "ForForest" keine Lösung gefunden werden. Zur Erinnerung, im September und Oktober werden in der Arena, in der am vergangenen Freitag noch das ÖFB-Team Slowenien mit 1:0 schlug, Bäume gepflanzt.

"Das bedeutet, dass wir für die Heimspiele der UEFA Europa League nach Graz in die Merkur Arena ausweichen werden", so der WAC-Boss in seinem Brief. Diese Herausforderung werde man annehmen und sich auf viele Fans freuen die in die Steiermark pilgern werden, gibt sich Riegler zuversichtlich.

Das Schreiben schließt Riegler folgendermaßen: "Ich wünsche mir, dass wir den von uns eingeschlagenen Weg gemeinsam weitergehen. Dabei ist es egal, ob es nach Wolfsberg, Klagenfurt, Graz oder quer durch Europa geht."

Textquelle: © LAOLA1.at

Hertha BSC verlangt 20 Millionen Euro für Valentino Lazaro

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare