So kann der FC Salzburg den Aufstieg fixieren

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach drei Siegen aus den ersten drei Spielen hat der FC Salzburg am Donerstag bei Rosenborg (ab 21 Uhr bei DAZN und im LIVE-Ticker) die Möglichkeit, den Aufstieg ins Sechzehntelfinale der UEFA Europa League zu fixieren.

Ein Remis würde dem Team von Marco Rose bereits reichen, wenn Celtic im Heimspiel gegen RB Leipzig verliert. Bei einem Sieg sind die Salzburger dann weiter, wenn die Schotten gegen Leipzig nicht über ein Remis hinauskommen.

Rose erwartet Rosenborg mit mehr Selbstvertrauen

Rose will sich über die Rechenspiele aber nicht allzu sehr den Kopf zerbrechen: "Wir haben uns eine gute Ausgangsposition geschaffen, die es bestmöglich zu nutzen gilt. Das Spiel in Trondheim wird aber sicherlich ein ganz anderes als jenes zu Hause. Rosenborg hat in der Meisterschaft einen Riesenschritt in Richtung Titelverteidigung gemacht, sie werden also mit einem anderen Selbstbewusstsein in dieses Heimspiel gehen."

Rosenborg liegt nach zuletzt zwei Siegen in Norwegens Liga nun fünf Punkte vor dem ersten Verfolger SK Brann auf Platz eins. Nicht nur deshalb rechnet auch Xaver Schlager mit einem verbesserten Gegner als noch beim 0:3 in Salzburg: "Wir wollen in der Gruppe weiterkommen und deshalb auch in Trondheim gewinnen. Ich gehe aber davon aus, dass es bedeutend schwieriger wird als im Hinspiel, auch weil etliche Spieler wieder fit sind und sie damit an Qualität gewonnen haben."


Textquelle: © LAOLA1.at

EL: Rapid-Kapitän Stefan Schwab verspricht Steigerung

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare