Inter zufrieden mit dem Los Rapid

Inter zufrieden mit dem Los Rapid Foto: © getty
 

Inter Mailand zeigt sich mit dem Los SK Rapid im Sechzehntelfinale der UEFA Europa Leauge zufrieden.

Vize-Präsident Javier Zanetti spricht davon, dass die Auslosung "gut gelaufen" sei.

"Wir wissen, dass es keine einfachen Spiele in Europa gibt. Wir wollen aber eine große Rolle in diesem Bewerb spielen", so der ehemalige Verteidiger der "Nerazzurri".

"Wir müssen erst sehen, wo wir im Februar stehen. Die Nähe ist gut für uns. Wenn wir keine weite Reise haben, ist das viel einfacher", freut sich Zanetti über den kurzen Weg nach Wien.

Inter: Finale ist das Ziel

"Die Enttäuschung über das Aus in der Champions League war groß, aber jetzt müssen wir uns auf die Europa Leauge konzentrieren", so Zanetti über den Bewerb, an den er gute Erinnerungen hat.

1998 konnte sich Inter - damals noch im UEFA Cup - im rein italienischen Finale gegen Lazio mit 3:0 durchsetzen. Die Mailänder wollen, geht es nach Zanetti, auch in dieser Saison bis ins Endspiel durchmarschieren. "Es warten harte Gegner, aber wir würden viel Prestige erlangen, wenn wir den Pokal holen würden", so der 45-Jährige.

In der Winterpause strebt Zanetti unter anderem die Vertragsverlängerung mit Superstar Mauro Icardi an, der aber ohnehin noch bis 2021 an den Verein gebunden ist. "Mauro ist happy. Er hat eine großartige Beziehung zum Verein und den Fans. Er ist der Kapitän und muss einfach so weitermachen wie bisher."


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..