Corona: Inter gegen Ludogorets als Geisterspiel?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Ausbruch des Coronavirus in Norditalien droht den italienischen Fußballkalender immer intensiver durcheinanderzuwirbeln.

Nach der Absage von vier Partien am vergangenen Wochenende dürfte auch die kommende Runde nicht vollständig über die Bühen gehen, so sie überhaupt stattfindet. Als erstes Match setzte der Liga-Verband bereits die Partie Udinese gegen Fiorentina aus.

Auch auf den internationalen Spielplan könnte es Auswirkungen geben. Am Donnerstag ist das Europa-League-Rückspiel zwischen Inter Mailand und dem bulgarischen Vertreter Ludogorets angesetzt.

Im Moment deutet einiges darauf hin, dass die Partie im Giuseppe-Meazza-Stadion zwar gespielt werden kann - allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Das letzte Wort diesbezüglich liegt bei der UEFA. Im Hinspiel feierte Inter einen 2:0-Auswärtssieg.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz hält auch nach fixierter Meistergruppe den Druck hoch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare