EM-Quali: Mühevoller Sieg von Slowenien

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Slowenien erfüllt in der EM-Qualifikation in der ÖFB-Gruppe-G die Pflicht und holt drei Punkte gegen Lettland - allerdings mit viel Bauchweh. Die Slowenen mühen sich gegen das punktelose Schlusslicht zu einem knappen 1:0-Sieg.

Nach einer torlosen ersten Hälfte profitieren die Hausherren noch dazu von einem Eigentor: Igors Tarasovs bugsiert die Kugel in der 53. Minute unglücklich ins eigene Netz.

Slowenien belegt mit 14 Punkten aktuell den dritten Tabellenplatz.

Wales gewinnt in Gruppe E dank der Tore von Kiefer Moore (10.) und Harry Wilson (34.) in Aserbaidschan mit 2:0.

Belgien fixiert Gruppensieg

Belgien gewinnt in der EM-Qualifikation das Spitzenspiel der Gruppe I gegen Russland mit 4:1 und sichert sich damit den Gruppensieg. Beide Teams waren schon vor den letzten zwei Spielen fix für die EM-Endrunde qualifiziert.

Thorgen Hazard bringt die Belgier in St. Petersburg in der 19. Minute in Führung, sein älterer Bruder und Real-Star Eden Hazard sorgt mit einem Doppelpack (33., 40.) noch vor der Pause für die Entscheidung.

Nach Seitenwechsel fixieren Lukaku (72.) bzw. Georgi Tamasowitsch mit dem Ehrenteffer (79.) den Endstand.

Schottland gewinnt auf Zypern mit 2:1 liegt nun auf Platz drei. Die Schotten sind als Sieger der Gruppe C1 der Nations League aber für die Playoffs qualifiziert. Kasachstan feiert einen 3:1-Auswärtssieg gegen San Marino.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Präsidentschaftskandidat Schmid besorgt Rapid-Geschäftsbericht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare