DFB-Chef will Löw schon nach EURO 2021 loswerden

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zuletzt gab es seitens des DFB Rückenstärkung für Bundestrainer Jogi Löw, der in der Öffentlichkeit schon lange in der Kritik steht (HIER nachlesen>>>).

Dass beim Deutschen Fußball-Bund trotzdem nicht alles eitel Wonne ist, zeigt ein Bericht der "Bild": So sprach sich Präsident Fritz Keller für ein vorzeitiges Löw-Vertragsende nach der EURO 2021 aus. Eigentlich läuft der Kontrakt des 60-Jährigen bis zur WM 2022.

Löw habe darauf in sehr energischem und selbstsicherem Ton sein Unverständnis darüber zum Ausdruck gebracht, dass man ihn jetzt infrage stelle. Er forderte Geschlossenheit und Rückendeckung ein, heißt es. Schon zuvor hatte der Coach die Möglichkeit der Ankündigung eines Rücktritts nach der EM abgelehnt.

Am Ende habe Keller mit seinem Vorschlag alleine dagestanden. Die anderen Mitglieder des Präsidialausschusses sollen auf den bis 2022 laufenden Vertrag verwiesen und den Zeitpunkt, über eine Trennung nach der EM zu entscheiden, für verfrüht gehalten haben.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

EURO: UEFA plant mit vier Szenarien, Entscheidung im März 2021

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare