Neue Rekordmarken durch Deutschland gegen Portugal

Neue Rekordmarken durch Deutschland gegen Portugal Foto: © getty
 

Der 4:2-Sieg Deutschlands gegen Portugal bei der EURO 2020 (Spielbericht >>>) hinterlässt seine Spuren in den Statistik-Büchern.

Die Portugiesen schossen zwei von den Deutschen erzwungene Eigentore und sind das erste Team aus Europa, dem dies bei einer WM oder einer EM passiert.

Zudem kassierte die Mannschaft rund um Cristiano Ronaldo als erster amtierender Europameister vier Gegentore in einem EM-Spiel. Die Deutschen hingegen verlängerten ihre Erfolgsserie gegen Portugal.

Hier eine Auswahl der neuen Rekordmarken:

Als erstes Team in der EM-Geschichte verschuldete das deutsche Team ein Eigentor und profitierte auch von einem Eigentor. Dem entscheidenden Treffer von Mats Hummels beim 0:1 gegen Frankreich folgten nun die zwei Eigentore Portugals beim 4:2-Sieg der DFB-Elf.

Als erstem europäischen Team unterliefen Portugal in einem Spiel bei einer WM oder EM gleich zwei Eigentore. Ruben Dias und Raphael Guerreiro trafen ins eigene Netz.

Vier Gegentore kassierte Portugal in 67 Partien bei großen Turnieren nur zweimal, jeweils gegen Deutschland. Auf das 0:4 bei der WM 2014 in Brasilien folgte nun das 2:4 bei der EM in München.

Als erster amtierender Europameister kassierte Portugal in einem EM-Spiel vier Gegentore.

Für die DFB-Auswahl war es der fünfte Sieg nacheinander bei großen Turnieren gegen Portugal. Gegen keinen Gegner kann die deutsche Nationalmannschaft eine längere Serie vorweisen.

Fünf Eigentore gab es schon bei dieser EM. Bei den bisherigen Turnieren von 1960 bis 2016 fielen insgesamt neun.

Cristiano Ronaldo hat seine Marke als EM-Rekordschütze ausgebaut. Mit zwölf Treffern liegt er in dieser Wertung nun drei Tore vor dem zweitplatzierten Franzosen Michel Platini.

Mit seinem Führungstor beendete Cristiano Ronaldo nicht nur im fünften Versuch seine Torlos-Serie gegen Deutschland bei Turnieren, sondern markierte auch seinen 19. Treffer bei WM oder EM. Damit schloss er zu Rekordhalter Miroslav Klose auf.

Kai Havertz ist jetzt der jüngste deutsche Torschütze bei einer EM. Beim Tor gegen Portugal war er 22 Jahre und acht Tage alt.

Als erstes Team aus Europa hat Deutschland nun mehr als 300 Tore bei großen Turnieren geschossen. Insgesamt sind es jetzt 302.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..