Christian Eriksen aus Spital entlassen

Christian Eriksen aus Spital entlassen Foto: © getty
 

Christian Eriksen ist knapp eine Woche nach seinem im EM-Duell gegen Finnland erlittenen Herzstillstand aus dem Spital entlassen worden, vermeldet der dänische Verband am Freitag-Abend.

Eriksen verließ das Krankenhaus nach erfolgreicher Implantierung eines ICD-Geräts, einer Art Defibrilator. Der Mittelfeld-Regisseur besuchte bereits seine Teamkollegen in Helsingör, von wo aus er die Heimreise antrat, um Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

"Danke für die riesige Anzahl an Genesungswünschen - das war unglaublich zu sehen und erleben", wird Eriksen vom dänischen Verband zitiert. "Die Operation verlief gut, mir geht es den Umständen entsprechend gut. Es war wirklich großartig, die Jungs, die gestern ein fantastisches Spiel gespielt haben, wieder zu sehen. Selbstverständlich werde ich sie am Montag gegen Russland anfeuern."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..