Real Madrid verliert zum CL-Start bei Paris SG

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid legt einen Fehlstart in die neue Saison der UEFA Champions League hin. Die Spanier kassieren im Kracher bei Paris St. Germain eine verdiente 0:3-Auswärtsniederlage.

Matchwinner der Franzosen, bei denen mit dem gesperrten Neymar und den verletzten Kylian Mbappe und Edinson Cavani die drei Offensivstars fehlen, ist Angel di Maria.

Der Argentinier schließt in der 14. Spielminute den ersten gefährlichen Angriff der Pariser erfolgreich ab - nach einem schönen Zuspiel von Juan Bernat versenkt er den Ball im kurzen Eck.

In der 33. Minute trifft di Maria nach einem Assists von Idrissa Gueye aus rund 20 Metern erneut mit seinem linken Fuß.

In der Nachspielzeit schließt Thomas Meunier sogar noch einen Konter zum dritten Tor ab. Abermals liefert Bernat die Vorarbeit.

Nach einer Stunde darf di Maria fast über den dritten Treffer des Abends jubeln, doch sein Heber über Real-Keeper Thibaut Courtois hinweg landet knapp über dem Tor.

Von den spanischen Gästen kommt indes vor allem in der Offensive herzlich wenig. Ein Treffer von Karim Benzema in der 77. Minute wird zurecht wegen einer Abseitsposition von Lucas Vazquez aberkannt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare