Bayern beschert Salzburg das erhoffte Endspiel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Über ein großes Dankeschön aus Salzburg wird sich Thomas Müller freuen dürfen. Der Bayern-Goalgetter erzielt am Dienstagabend bei Atletico Madrid in der Schlussphase den 1:1-Ausgleich und beschert dem österreichischen Meister damit im letzten Champions-League-Gruppenspiel am 9. Dezember ein echtes Endspiel um den Aufstieg ins Achtelfinale.

Zuvor sieht es lange Zeit nach einem 1:0-Heimsieg der Gastgeber aus. Jungstar Joao Felix bringt die Spanier in der 26. Minute nach einem scharfen Stanglpass von Llorente in Führung. Die mit der B-Elf angetretenen Bayern sehen danach lange Zeit wie der Verlierer aus. Atletico zieht sich in der zweiten Hälfte aber zu weit zurück und kassiert durch einen durch Müller verwandelten Elfmeter schließlich in Folge doch noch den nicht unverdienten Ausgleich.

Damit haben die Spanier mit sechs Punkten vor dem letzten Gruppenspiel nun nur mehr zwei Zähler Vorsprung auf Salzburg. Die Bullen können dementsprechend mit einem Heimsieg am 9. Dezember über Atletico die Spanier noch vom zweiten Platz verdrängen und das Achtelfinal-Ticket buchen.

Für den FC Bayern geht aber trotzdem eine imposante Serie zu Ende: Der Champions-League-Titelverteidiger gewann zuvor 15 Spiele in Folge in der Millionen-Liga. Zudem ist es ein leicht verpatztes Jubiläum für David Alaba. Für den ÖFB-Teamspieler war es das 400. Pflichtspiel für die Bayern.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare