Nagelsmann nach 0:5-Pleite: "War nicht verkehrt"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

RB Leipzig kassierte am zweiten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase eine bittere 0:5-Niederlage bei Manchester United (Spielbericht >>>).

Die "Red Devils" standen in der Abwehr stabil und nutzten vorne ihre Gelegenheiten eiskalt aus. Für die Tore bei den Gastgebern sorgten Greenwood (21.), Martial (87.) und Rashford (74., 78., 90+2.), der einen Hattrick schnürte, obwohl er erst in der 63. Minute eingewechselt wurde.

"Das Ergebnis fühlt sich natürlich nicht gut an und liest sich deutlicher als es war. Wir haben gerade in der Hälfte nach dem Gegentor eigentlich ein gutes Spiel gemacht, fand ich, wir hatten viele Ballgewinne", so Nagelsmann nach dem Spiel gegenüber DAZN.

"Haben das Verteidigen eingestellt"

Zu kritisieren hat der Leipzig-Coach jedoch die Harmlosigkeit seines Team im Angriff sowie die zahlreichen Gegentore am Ende der Partie. "Unser Spiel im letzten Drittel war einfach nicht gut, da hatten wir viele Ballverluste und waren sehr unsauber. Nach dem 2:0 haben wir das Verteidigen eingestellt, das ist der einzige Vorwurf, den ich mache."

Am Ende zieht der 33-Jährige trotz der ersten Pflichtspielniederlage der Saison ein relativ mildes Fazit: "Das ist kein Drama und ist anderen Mannschaften auch schon passiert. Wir haben ein bisschen Lehrgeld bezahlt, aber das können wir schon auch besser machen in den letzten 20 Minuten. Aber sonst war das gar nicht so verkehrt."

Solskjaer von Neuzugang angetan

United-Coach Solskjaer zeigt sich erfreut darüber, dass sich die Qualität seiner Mannschaft durchsetzen konnte: "In der ersten Hälfte haben wir den Grundstein dazu gelegt, indem wir sehr gut verteidigt haben als sie uns unter Druck setzten. In der zweiten Hälfte, als sich uns Räume öffneten, hat die Qualität unserer Spieler und ihr Abschluss den Ausschlag gegeben."

Vor allem seinen niederländischen Neuzugang Donny Van de Beek hebt der norwegische Chef-Trainer hervor: "Ich war sehr angetan von seiner Leistung. Er kommt immer mit einem Lächeln zum Training, stellt immer wieder Fragen und ist immer einsatzbereit, ob es fünf Minuten sind, neun, 20 oder 75. Das sind Spieler, die wir bei United brauchen."

Triple-Packer Marcus Rashford sieht die Geschlossenheit des Teams als Grundstein für die ansteigende Formkruve. "Alle haben starke Leistungen gezeigt, sowohl die auf dem Platz als auch die von der Bank kamen. Das ist ein großes Plus für unsere Mannschaft. Nun wollen wir das Momentum weiter nutzen", sagt der 22-Jährige nach dem Sieg.

Manchester United liegt nach diesem Erfolg souverän an der Spitze der Gruppe H mit sechs Punkten. Leipzig und Paris halten bei drei Zählern, Basaksehir ist punktelos Letzter.

Champions League - Tabellen >>>

Champions League - Spielplan >>>


Textquelle: © LAOLA1.at

Andrea Pirlo bittet nach CL-Niederlage gegen Barca um Geduld

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare